Kinder lieben die bunten Gartenzwerge im Garten

Gartenfreunde wissen, warum sie Gartenzwerge in den Gärten aufstellen: Sie verbreiten damit Freude. Besonders Kinder erfreuen sich an den freundlichen und bunten Gartenfiguren, bleiben stehen und reagieren mit positiven Gefühlen.

Gartenzwerge verbreiten FreudeKinder bleiben oft bei Gartenzwergen stehen und freuen sich. Aber auch Erwachsene haben Spaß an den lustigen Gartenzwergen. Die witzigen Zwerge gehören zu den Gartenfiguren, die das ganze Jahr die Vorgärten Schmücken und durch ihre freundliche Art zum stehen bleiben und schmunzeln anregen.

Im Onlineshop mit Gartenzwergen kann man aus über 100 Zwergen wählen, welcher am besten zu einem passt. Man kann einmal suchen welchen Zwerg der Nachbar vielleicht noch nicht hat um etwas Eigenes und Besonderes zu haben.

Sicherlich wird der "neue Zwerg" gleich den Nachbarn auffallen und zu einem Gespräch anregen. Die Reaktionen sind sehr unterschiedlich, die meistens Menschen aber haben Spaß, wenn sie einen Zwerg ansehen.

Warum lieben gerade Kinder die Gartenzwerge?

Hat man Zwerge mir Garten, so wird man schnell feststellen, dass vor allem Kinder stehen bleiben und diese betrachten. Die Kinder lächeln.

  • Die bunten Zwerge sind lustig und lösen positive Gefühle aus.
  • Sie regen zu Fantasie an und lassen einen träumen und aktivieren das verspielte Gemüt, das vor allem in Kindern, aber auch bei Erwachsenen vorhanden ist.
  • Kinder lieben das "Schöne" in der Welt, ihr unbeschwertes Gemüt wird angeregt und dies geben sie an ihre Gleichgesinnten weiter.
  • Somit tragen die lustigen Gartenzwerge zu mehr Freude sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen bei.

Gartenzwerge gibt es in verschiedenen Variationen:

Sei es als fleißiger Gärtner mit einer Schaufel oder einem Spaten. Auch mit der Schubkarre oder einer Laterne stehen die Gnome in den Gärten. Es gibt mittlerweile auch dunkle Frustzwerge und böse Zwerge.

Aber am beliebtesten sind immer noch die bunten und freundlichen Figuren, einfach weil sie Freude verbreiten. Die Figuren gibt es als Mini-Gartenzwerge für die Wohnung und das Regal aber auch kleine Gartenzwerge für den Vorgarten. Immer mehr an Gefallen finden die großen Zwerge, die auch vor der Haustüre stehen. So haben Hundebesitzer den Zwerg mit Hund direkt vor der Eingangstüre stehen um zu zeigen, dass hier Hunde erwünscht sind. Man kann also mit einer solchen Figur auch eine Aussage treffen. Jedoch geht es immer um Eines: Freude verbreiten.

Wer also Gartenzwerge aufstellt schmückt nicht nur seinen eigenen Garten sondern verbreitet vor allem Freude und Spaß in der Nachbarschaft.

Man kann schon mit Fug und Recht behaupten, dass man mit den witzigen Gartenzwergen dazu beiträgt, dass die Welt ein klein wenig bunter und lustiger wird.

Vielleicht sorgen diese auch dafür, dass die Nachbarn einfach netter miteinander umgehen und vor allem, dass man öfter mal ins Gespräch kommt.

Nach dem Einstieg in ein Gespräch über die Gartenzwerge kann man sich dann über Alles unterhalten, was einem auf dem Herzen liegt.

Durch diese geförderte Kommunikation kann man in einem positiv gestarteten Gespräch auch Dinge lockerer besprechen, die einen stören oder worauf man freundlich den Nachbar hinweisen möchte oder was man schon immer einmal sagen wollte, aber nicht wusste, wie man das Gespräch beginnt. Gartenzwerge fördern die Kommunikation unter den Menschen und vor allem - seien wir ehrlich - verleiten sie einen zum Schmunzeln und Lächeln.

Go to top